Vorstand
Satzung
Geschichte









SATZUNG

§ 1 Name, Sitz und Organe des Vereins
1. Die Vereinigung trägt den Namen "Freie Angler Köriser Hafen 1927 e.V." des Deutschen Anglerverbandes e.V. und hat nach geltendem Gesetz als einzige das Recht, diesen Namen zu tragen.
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
Der Sitz der Ortsgruppe ist Klein-Köris.

2. Die Ortsgruppe Freie Angler Köriser Hafen 1927 e.V. des DAV e V. setzt sich zusammen aus:
- ihren Mitgliedern
- ihrem Vorstand und
- ihrer Revisionskommission.
Ihre Organe sind:
- die Mitgliederversammlung
- die Vorstandssitzung
- die Tagung der Revisionskommission.

§ 2 Zweck des Vereins, Aufgaben sowie Grundsätze der Gemeinnützigkeit
1. Die Ortsgruppe Freie Angler Köriser Hafen 1927 e.V. des DAV e.V. ist eine gemeinnützige Vereinigung nach den dafür geltenden Vorschriften.
Die Vereinigung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung".
Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine Wirtschaftlichen Ziele.

2. Die Ortsgruppe Freie Angler Köriser Hafen 1927 e.V. des DAV e.V. ist eine Vereinigung von Interessenten der Sportfischerei, die sich zugleich intensiv für den Erhalt der natürlichen Umwelt, insbesondere für die im Wasser lebenden Tiere und Pflanzen der heimatlichen Gewässer einsetzt.
Sie stellt sich folgende Ziele:
- die Hege und Pflege des Fischbestandes des Klein-Köriser Sees durch zweckdienlich Maßnahmen aller Art;
- die Unterstützung behördlicher Maßnahmen zur Hebung des Fischbestandes, der Sicherung der Uferzone sowie der
- Hege und Pflege der natürlichen Biotope;
- die traditionelle Pflege des Sportlichen Angelns;
- die Unterstützung der Fischereiaufsicht;
- den Ausgleich der verschiedenen Interessen des Fischfangs, des Umwelt- und Landschaftsschutzes sowie der Förderung des Heimatgedankens;
- die Kontaktpflege der Mitglieder durch Veranstaltungen untereinander und zu gleichgesinnten Sportsfreunden.
Damit will der Verein zugleich für alle Mitglieder und ihre Angehörigen sowie für alle Interessenten Möglichkeiten der Erholung und des Sports in der Natur schaffen.

§ 3 Mitgliedschaft, Vorstand und Mitgliederversammlung
1. Die Mitgliedschaft in der Ortsgruppe können nur natürliche Personen beantragen.
Mitglied des Vereins kann jeder werden, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und sich zur Einhaltung der Vereinssatzung und der Fischereiordnung verpflichtet.
Acht- bis Achtzehnjährige können Mitglied der Jugendgruppe werden.
Minderjährige bedürfen der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.
Die Vereinsmitgliedschaft umfasst gleichzeitig die Mitgliedschaft im Deutschen Anglerverband e.V.

2. Die Mitgliedschaft erlischt:
- durch Austritt
Der Austritt erfolgt durch die Abgabe einer schriftlichen Mitteilung an den Vorstand und wird zum Ende des laufenden Geschäftsjahres wirksam.
- durch Tod des Mitgliedes
- durch Ausschluss
Der Ausschluss kann erfolgen, wenn ein Mitglied ehrenunwürdige oder strafbare Handlungen begeht, grob gegen die Vereinsinteressen und die Satzung verstößt oder das Ansehen des Vereins schädigt.

3. Das höchste Organ der Ortsgruppe ist die Mitgliederversammlung. Sie wird viermal im Geschäftsjahr durch den Vorstand einberufen. Die Mitgliedsversammlungen sind beschlussfähig, unabhängig davon, wie viele Mitglieder anwesend sind. Für Beschlüsse gilt die einfache Stimmenmehrheit.
Eine Mitgliederversammlung ist auch einzuberufen, wenn mindestens 25 % der Mitglieder unter Angabe von Gründen die Durchführung verlangen. Die Einberufung der Versammlungen wird durch den Jahresterminkalender und durch Mitteilung in den Schaukästen des Vereins bekannt gegeben. Außerordentliche Versammlungen müssen mindestens 14 Tage zuvor im Schaukasten angekündigt werden.
Über die Mitgliederversammlung wird Protokoll geführt.
Die Protokolle werden vom Protokollführer und vom Versammlungsleiter unterschrieben. Die Protokolle werden auf der jeweils nächsten Mitgliederversammlung verlesen und durch die Anwesenden bestätigt.

4. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung (Wahlversammlung) mit einfacher Stimmenmehrheit für vier Jahre gewählt.
Er besteht aus:
- dem 1. Vorsitzenden
- dem 2. Vorsitzenden
- dem Schatzmeister
- dem 1. Schriftführer
- dem 2. Schriftführer
- dem Sportwart
- dem Jugendwart
- dem Gewässerwart
- dem Hafenmeister und
- bis zu 9 weiteren Mitgliedern nach Bedarf.

5. Dem Vorstand obliegt die sorgfältige Beachtung der Vorschriften dieser Satzung, die Vorbereitung der Beschlüsse der Mitgliederversammlungen sowie die Ausführung und Erfüllung der in den Mitgliederversammlungen gefassten Beschlüsse.
Der Vorstand beschließt die Durchführung sportlicher und anderer Veranstaltungen der Ortsgruppe, die Durchführung von Arbeitseinsätzen auf dem Anglergelände und am Fischwasser und er beschließt über die Neuaufnahmen sowie über die Ausschlüsse von Mitgliedern.
Darüber wird in den Mitgliederversammlungen informiert.

6. Der Vorstand ist berechtigt, gegenüber Mitgliedern, die gegen die Fischereiordnung oder gegen die Satzung des Vereins grob verstoßen, disziplinarische Maßnahmen zu beschließen. So unter anderem die zeitweilige Entziehung von Vereinsrechten oder über eine Verwarnung mit oder ohne Auflagen.
Die Mitgliederversammlung ist darüber zu informieren.

7. Der Vorstand ist nach Bedarf einzuberufen und muss zusammentreten, wenn dies der 1. Vorsitzende oder mindestens drei Vorstandsmitglieder verlangen. In der Jahreshauptversammlung gibt der Vorstand Rechenschaft über die geleistete Arbeit und die Verwendung der finanziellen Mittel.

8. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende, der Schatzmeister sowie der 1. Schriftführer.
Es vertreten jeweils zwei der genannten Vorstandsmitglieder den Verein gemeinsam.Sie überwachen die Geschäftsführung des gesamten Vorstandes.
Die Mitglieder sind in der jeweils folgenden Mitgliederversammlung über getätigte Absprachen und Entscheidungen des Vorstandes zu informieren.

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder
1. Alle Mitglieder haben das Recht auf Unterstützung und Förderung durch den Verein in der Ausübung der Sportfischerei.
Weitere Rechte sind:
- an den Mitgliederversammlungen, den sportlichen und den sonstigen Veranstaltungen der Ortsgruppe teilzunehmen;
- Anträge an die Mitgliederversammlung zu stellen, die Abstimmung über die Behandlung zu fordern und in den Mitgliederversammlungen das Wort zu ergreifen;
- das Anglergelände der Ortsgruppe, das Mehrzweckgebäude und den Bootssteg zu betreten bzw. zu nutzen. Nähere Festlegung hierzu wird vom Vorstand beschlossen. Die Hafenmeister regeln und kontrollieren diese Festlegung.

2. Alle Mitglieder haben die Pflicht, das Sportfischen nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und der festgelegten Bedingungen Auszuüben. Jedes Mitglied der Ortsgruppe hat darüber hinaus folgende Pflichten:
- an mindestens zwei von vier Mitgliederversammlungen im Geschäftsjahr teilzunehmen bzw. sich bei Nichtteilnahme zu entschuldigen;
- jährlich den durch die Mitgliederversammlung festgelegten Beitrag, die dazugehörigen Umlagen sowie die anfallenden Gemeinschaftskosten unaufgefordert bis spätestens zum zweiten Februarwochenende des laufenden Geschäftsjahres zu entrichten;
- im Geschäftsjahr mindestens 8 unentgeltliche Arbeitsstunden im Rahmen der Gemeinnützigkeit zu leisten;
- das Anglergelände, das Mehrzweckgebäude und die Steganlage sauber zu halten und pfleglich zu behandeln sowie an deren Werterhaltung mitzuwirken;
- sportliche Fairness zu wahren, Kameradschaft und Hilfsbereitschaft gegenüber allen Vereinsmitgliedern zu üben und sich innerhalb der Ortsgruppe partei-politisch neutral zu verhalten.

§ 5 Finanzen und Kassenprüfung
1. Die Ortsgruppe finanziert sich aus:
- Beiträgen
- Einnahmen aus vereinseigenen Anlagen
- Gebühren
- Einnahmen aus gemeinnützigen Veranstaltungen
- Spenden
- Zuwendungen
- Sammlungen
- Stiftungen.

2. Über die Höhe der Gebühren und Beiträge sowie über die Verwendung der finanziellen Mittel entscheidet die Mitgliederversammlung, welche dazu jährlich einen Finanzplan, vorgeschlagen durch den Vorstand, mittels Beschluss in Kraft setzt.
Die Mittel der Ortsgruppe dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins, keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, begünstigt werden oder unverhältnismäßig hohe Vergütungen erhalten.

3. Die Ortsgruppe besitzt folgende Mittel:
- das Mehrzweckgebäude mit dem dazugehörigem Inventar
- die Bootssteganlage.
Sie verwaltet das Grundstück des Vereins gemäß Nutzungsvertrag mit der Gemeinde Groß-Köris vom 25.10.84.

4. Durch die Mitgliederversammlung wird eine vom Vorstand unabhängige Revisionskommission gewählt.
Die Revisionskommission prüft die Einnahmen und Ausgaben, insbesondere die Verwendung der finanziellen Mittel entsprechend den Regelungen in der Satzung der Ortsgruppe, die Einhaltung des Finanzplans sowie die Arbeit des Vorstandes.
Es ist mindestens eine Prüfung je Halbjahr vorzunehmen.
Darüber ist die Mitgliederversammlung zu informieren.

§ 6 Auflösung
1. Bei Auflösung oder Liquidation des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen der Ortsgruppe, nicht aber die verwaltete Immobilie laut Nutzungsvertrag mit der Gemeinde Groß-Köris vom 25.10.84, nach Abzug aller Verbindlichkeiten dem Kreisanglerverband Königs-Wusterhausen e.V. (Mitglied im Landesanglerverband Brandenburg e.V. des DAV) zu, der das Vermögen unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke, insbesondere für den Umweltschutz, zu verwenden hat.

2. Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins bedürfen der Beschlußfassung durch zwei Drittel der auf der Versammlung anwesenden Mitglieder der Ortsgruppe.

3. Der Vorstand ist laut § 3, Absatz 8 ermächtigt, etwaige zur Genehmigung der Satzungsänderung erforderliche formelle Änderungen und Ergänzungen in der Satzung vorzunehmen.

4. Diese Satzung wurde am 30. Juni 1990 auf der Gründerversammlung des Vereins in Kraft gesetzt, zum ersten geändert in der Jahreshauptversammlung am 04. April 1992, zum zweiten geändert in der Jahreshauptversammlung vom 22. September 1993 und zum dritten geändert in der Jahreshauptversammlung vom 17. März 2001, die zur Zeit die jetzt gültige Fassung ist.

Vorstand der letzten Satzungsänderung
1. Vorsitzender: Kotzte, Detlef
2. Vorsitzender: Böhmer, Dieter
Schatzmeister: Gonschorek, Jörg
1. Schriftführer: Ranft, Egon



© Freie Angler Köriser Hafen 1927 e.V.